Der Markterlös des Tabaks hängt von der Qualität der Blätter ab. Deshalb legen wir von Anfang an größten Wert auf gesunde Bestände.

Der Bundesverband Deutscher Tabakpflanzer und seine Mitglieder bekennen sich zum Prinzip der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit. Grundlage für einen nachhaltigen Tabakanbau ist es, dass der einzelne Pflanzer aktuell und umfassend über seine individuellen Anbaubedingungen informiert ist. Denn nur mit dem entsprechenden Know-How kann man erfolgreich Tabak anbauen. Der Bundesverband Deutscher Tabakpflanzer bietet seinen Mitgliedern daher den Service an, von der Saat bis hin zur Ernte und zum Abverkauf immer auf dem neusten Stand zu sein.

  • Kompetente Beratung rund um den Tabakanbau bietet Ihnen der Fachausschuss für Tabakbau in Deutschland.
  • Intensive Forschung und Züchtung gewährleisten Ihnen die Versorgung mit hochwertigem Saatgut.

 

Bei Fragestellungen rund um berufsständische Angelegenheiten können sich unsere Mitgliedspflanzer gerne direkt an unsere Arbeitsgruppen wenden:

 

Informations- und Warndienste

Orobanche Warndienst
Mit dem Orobanche Warndienst wird das Tuberkelstadium (Andocken der Orobanche an die Tabakwurzel) vorhergesagt. Die Vorhersage basiert auf der Berechnung der Temperatursumme und der Niederschlagsmenge vom Zeitpunkt des Pflanzens.

Der Service startet in der Regel am 1. Mai und endet Mitte Juli.

» hier klicken zum Dateidownload

 

AERET Blue Mold Info Service
Der Blue Mold Information Service ist ein Dienst, der von AERET seit 2006 angeboten wird und bis zum Jahr 2013 vom LTZ Augustenberg durchgeführt wurde. Seit dem Jahr 2014 gewährleistet die Nicota die operative Durchführung.
Der Service startet in der Regel am 1. März und endet am 30. September.

» hier klicken zum Dateidownload

 

Blattlaus Warndienst
Blattläuse sind zum einen direkte Schädlinge des Tabaks, zum anderen aber auch indirekte Schädlinge durch die Übertragung von Viruserkrankungen. Insbesondere früh auftretende Populationen können indirekt zu großen Schäden durch z.B. Kartoffel-Y-Virus (PVY) führen.
Der Service startet in der Regel Mitte April und endet Mitte Juli

» hier klicken zum Dateidownload